Frau Dr. med. Sonja Sattler über das Lifting ohne OP: Ultherapy®

Was ist Ultherapy?
„Ultherapy® ist ein mikrofokussierter Ultraschall der als Lifting-Behandlung der Haut ohne einen Schnitt eingesetzt wird. Das Besondere ist, das der Ultraschall in den verschiedenen Hautschichten des Unterhautgewebes und auch der Muskelschichten kleinste mikrofokussierte Ultraschall Verletzungspunkte beziehungsweise Hitzepunkte setzt. Diese Hitzepunkte regen daraufhin den eigenen Körper an eine Wundheilung einzuleiten. Diese Wundheilung lässt die Haut schrumpfen führt daraufhin zu einem Lifting Effekt.“

Ist die Behandlung schmerzhaft?
„Die Behandlung kann unangenehm sein, da sie in verschiedenen Tiefen der Haut durchgeführt wird, sowohl in der tiefen Hautschicht der Lederhaut als auch in der Hautschicht bis hin zur Muskelschicht Daher bereiten wir unsere Patienten sowohl mit einem Schmerzmittel vor, welches vorher eingenommen wird. Zusätzlich wird die zu behandelnde Stelle mit einer Lokalanästhesie Creme betäubt. Dadurch ist die Behandlung gut zu ertragen und der Patient merkt die Behandlung aber hat keine starken Schmerzen.“

Wann kann man wieder unter Leute gehen?
„Es ist jederzeit möglich unter Leute zu gehen. Zwei bis drei Stunden nach der Behandlung sieht man meist noch leichte strichförmige Rötungen. Diese lassen sich mit Makeup gut abdecken und man kann spätestens danach wieder alles wieder machen und unter die Leute gehen.“

Wie lange gibt es das schon?
„Also diese Technologie gibt es jetzt seit 2009. Es wurde stetig das Behandlungsprotokoll verbessert, verfeinert und wissenschaftlich aufgearbeitet. In der Rosenparkklinik haben wir das erste Gerät 2012 gekauft, sowie zwei weitere im Jahr 2016.“

Was ist die Wirkung?
„Die Wirkung ist eine Schrumpfung der Haut und damit auch das Unterhautgewebes (Faszien). Dadurch kommt es vor allem durch Reduktion der Haut zu einem Verschlanken des Gesichts. Die Wundheilung bringt die Haut zum Schrumpfen was wiederum zur Verfestigung und Verdickung der Haut führt.“

Ab welchem Alter sollte man Ultherapy in Betracht ziehen?
„Ein Foto sichtbarer Ergebnisse sind sicherlich erst dann zu erzielen, wenn man auch vorher beispielsweise Hängebäckchen oder ein Doppelkinn hat. Allerdings kann man auch Mitte oder Ende der Dreißiger mit der Behandlung anfangen. Dadurch wird die Haut im Vorhinein gestrafft und dicker gemacht, wodurch das Risiko einer Entstehung zukünftiger Hängebäckchen stark verringert wird. Ich behaupte, dass wenn man eine Ultherapy alle 1-2 Jahre regelmäßig durchführt, man nicht in die Gefahr gerät eine Facelift Operation durchführen zu müssen.“

Wie oft kann man eine Ultherapy machen?
„Theoretisch wäre Ultherapy grenzenlos durchzuführen, ich empfehle jedoch immer, dass man die Wundheilung und das Ergebnis erstmal abwartet. Meine Behandlungen finden in der Regel einmal im Jahr statt, bei manchen Patienten auch alle 2 Jahre, je nach Altersstruktur. Wenn man über 50 Jahre alt ist kann das ruhig einmal im Jahr machen.“

Was kostet das?
„Es ist möglich kleinere Areale wie beispielsweise die Augenbrauen, den Hals, die Kinnlinie, Krähenfüße oder an den Oberarminnenseite behandeln zu lassen.
Der Preis ist abhängig von der Fläche und verbrauchten Linien. Normalerweise macht man 2-3 verschiedene Tiefen, in denen man diesen mikrofokussierten Ultraschall Hitzepunkte unter der Haut einbringt. Die Kosten belaufen sich bei einer kleineren Zone wie beispielsweise den Augen auf 700 – 1000,-€ bei einer Kinnlinien Behandlung 2000 – 3000,-€ und bei einer gesamten Gesichtsbehandlung inklusive Hals zwischen 3000 – 4000,-€. Bei den Armen und Beinen ist es ebenfalls von der Fläche abhängig und beläuft sich auf ca. 1500 – 3000,-€.“

Mehr Informationen über Ultherapy® finden Sie hier.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass sich Specialzeiträume jederzeit aufgrund von coronabedingten Regierungs- und/oder Landesbeschlüssen verschieben können.

Anfrage

Nehmen Sie über unser Formular Kontakt mit uns auf.

Anruf

Sie haben weitere Fragen? Rufen Sie uns gerne an.

Termin

Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre Behandlung.